Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Kinder-/Jugendpsychiatrie >Therapie > Therapeutische Angebote

Therapeutische Angebote

Psychiatrische und psychotherapeutische Angebote richten sich individuell nach Alter und Entwicklungsstand der Patienten.

Psychodynamische Einzel- und Gruppentherapie wird durch systemische Verfahren der Gruppen- und Familientherapie ergänzt.

Verhaltenstherapeutische Techniken werden einzeln und in der Gruppe angewandt. Die Basis- und Milieutherapie durch den Pflege- und Erziehungsdienst arbeitet mit Reflexion, positiver Verstärkung beziehungsweise mit Hilfe von Belohnern bei Erreichen vorher gesetzter Ziele.

Darüber hinaus setzen wir die Spiel- und Gesprächstherapie auf tiefenpsychologischer Grundlage ein. 

Weitere Angebote sind Kunst- und Gestaltungstherapie, kreative Kindertherapie, Ergo- und Mototherapie, Bewegungs- und Tanztherapie, Dramatherapie, Sportgruppe und heilpädagogische Unterstützungsverfahren.

Nach sorgfältiger und kritischer Überprüfung setzen wir auch Arzneimittel ein. Diese können insbesondere bei emotionalen Störungen, ADHS, schweren Depressionen, Zwängen, zum Teil auch bei Ängsten und vor allem bei Psychosen und bipolaren Störungen eine wichtige Voraussetzung für die Annahme anderer Therapieverfahren sein. Damit sind sie eine Notwendigkeit im Behandlungsplan. Vor der Verabreichung von Medikamenten erfolgt eine umfangreiche Aufklärung und Erläuterung, auch möglicher Alternativen.

Ein Teil der Arbeit wird in Gruppen durchgeführt. Dies kann soziale Gruppenarbeit sein, aber auch interaktionstherapeutischen Gruppen auf Station, Rollenspielgruppen oder auch Gesprächsgruppen. Künstlerische Projekte und Musikprojekte bis hin zur Band in Kooperation mit der Schule, können ebenfalls Bestandteil der Gruppenarbeit sein.

Auch Einzelförderung nimmt einen wichtigen Platz ein. Sie findet zum Teil in Kooperation mit der Schule statt:

  • Konzentrations- und Wahrnehmungsförderung,
  • Förderung der sozialen Kompetenz,
  • lebenspraktisches Training,
  • Entdecken wichtiger lebenspraktischer Aufgabenstellungen ("Every-Day-Adventure"-Gruppe),
  • Anleitung,
  • Anbehandlung und Überprüfung der Arbeitsfähigkeit und Arbeitshaltung,
  • kognitive Trainings zur Verbesserung krankheitsbedingter Einbußen des intellektuellen und räumlichen Vorstellungsvermögens (X-Cog, Cogpack).

zurück